Mittagessenbeiträge

Keine regulären Einzüge seit Februar 2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, 

seit dem 22.02.2021 ist der Präsenzunterricht in Wechselmodellen an den Schulen eingeführt. Da die Angebote des Offenen Ganztages nicht regelhaft stattfinden und nur die Kinder an den Betreuungsmaßnahmen teilnehmen sollen, bei denen die Eltern keine Betreuung ermöglichen können, hatten wir uns bereits Anfang Februar entschlossen, den Einzug der Mittagessenbeiträge auszusetzen.  

Wir gehen davon aus, dass in diesem Schuljahr die Angebote des Offenen Ganztags bis einschließlich Schuljahresende (31.07.2021) nicht mehr regelhaft stattfinden werden. Daher haben wir uns für folgende Vorgehensweise entschieden:

Beiträge für bestellte Mittagessen werden wie folgt abgerechnet:

Für die Kinder, die im Januar und in den Folgemonaten gar nicht am Mittag-essen teilgenommen haben, wird der regulär eingezogene Januar-Beitrag als Guthaben auf Ihrem Kundenkonto bestehen bleiben und mit dem nächsten vollen Monatsbeitrag verrechnet werden.

Für Kinder, die im Januar und/oder in den Folgemonaten an einigen Tagen am Mittagessen teilgenommen haben, erfolgt die Verrechnung der einzelnen Mittagessen mit dem bereits gezahlten Januar-Beitrag.

Falls der Januar-Beitrag bereits mit bestellten Mittagessen aus Folgemonaten verrechnet wurde, wird eine separate Rechnung für die bestellten Essen aus den Folgemonaten erstellt. Mit dieser Rechnung weisen wir auf den Einzug hin, den wir aufgrund des vorliegenden SEPA-Lastschriftmandates tätigen werden. Sie müssen nicht selber überweisen.

Wenn Ihr Kind zum Schuljahresende (31.07.2021) von den Angeboten der Offenen Ganztagsschule abgemeldet wurde und noch ein Guthaben auf Ihrem Kundenkonto besteht, werden wir Ihnen dieses Guthaben auf das uns bekannte Konto zurück überweisen.

Herzliche Grüße und bitte geben Sie gut auf sich acht! 

Corinna Marke

zurück zur Übersicht