Erläuterungen zum Elternbrief vom 31.03.2020: Warum werden die Elternbeiträge für Kurzbetreuung und päd. Übermittagbetreuung nur anteilig erstattet

Liebe Eltern,

wir erhalten berechtigte Nachfragen zum Elternbrief vom 31.03.2020, warum ausgefallene Betreuungstage für die o. g. Maßnahmen nur anteilig im Juli erstattet werden.

Gleichzeitig wird bekannt gemacht, dass die Kommunen im April auf die Erhebung der Elternbeiträge für die Kindertageseinrichtungen, die Kindertagespflege und für Ganztagsangebote verzichten und die Einnahmeausfälle Kommunen und Land jeweils zur Hälfte tragen.

Die Weiterfinanzierung durch Kommunen und Land bezieht sich auf die Angebote der genannten Betreuungsmaßnahmen der Kindertagesstätten, der Kindertagespflege und der Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschulen.

Das trifft leider nicht oder nur eingeschränkt zu für die zusätzlich zur OGS stattfindenden Ferienspielangebote, für die vormittäglichen Betreuungsangebote (Kurzbetreuung) sowie für die erweiterte pädagogische Übermittagbetreuung an weiterführenden Schulen.

Diese Maßnahmen zählen zu den sogenannten anderen Betreuungsformen an Ganztagsschulen. Sie werden neben einer Landesmittelpauschale überwiegend durch Elternbeiträge, die von uns als durchführender Jugendhilfeträger festgesetzt und erhoben werden, finanziert.

Mit Schreiben des zuständigen Ministeriums vom 07.03.2020 wurden wir informiert, dass die Einnahmeausfälle teilweise, für einen Monat, durch Kommunen und Land auf Antrag rückerstattet werden. Das bedeutet eine spürbare Entlastung für diese betroffenen Maßnahmen und insbesondere für die personelle Situation.

Für die von uns zu erstattenden Elternbeiträge für Mittagessen, Ferienspiele und sonstige Betreuungsangebote erfolgt keine oder nur eine teilweise Kompensation durch das Land oder die Kommune.

Für uns bedeutet das, dass wir trotz fortlaufender Kosten keine ausreichenden, kostendeckenden Einnahmen mehr zur Verfügung haben. Hier entstehen uns teilweise erhebliche finanzielle Defizite.

Einige Eltern spenden deshalb großzügiger Weise ihre Elternbeiträge für die Zeit der Schulschließung und/oder für die Ferienspiele. Das ist für uns eine sehr wertvolle Unterstützung in unserem Bemühen, unser Personal zu halten und die Maßnahmen fortführen zu können.

Wir alle sind derzeit mit dieser Situation über die Maßen gefordert und hoffen sehr (und tun alles dafür), dass wir unseren Betrieb nach Ende dieser außergewöhnlichen Ereignisse schnell und in vollem Umfang wieder werden aufnehmen können.

Hier können Sie uns mailen und spenden

An dieser Stelle bitte ich um Verständnis dafür, dass die Rückzahlungen nicht von heute auf morgen stattfinden können, da unsere Buchhaltung aktuell maximal belastet ist. Aber gemeinsam schaffen wir das!

Mit freundlichen Grüßen und bitte bleiben Sie gesund!

Schülergarten e. V.

Petra Reingen
Geschäftsführender Vorstand

zurück zur Übersicht