Allgemeines und Konkretes zum veränderten Schulalltag ab 12.08.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

zuerst einmal danken wir Ihnen für Ihr Vertrauen, welches Sie uns und unseren Teams entgegenbringen. Wir freuen uns, Ihr Kind im Schuljahr 2020/2021 im Offenen Ganztag, in der Kurzbetreuung oder in einer unserer anderen Betreuungsmaßnahme begrüßen zu können.

Gerne hätten wir Sie schon früher über die neuen Abläufe informiert. Die zahlreichen Informationen, Verordnungen, Empfehlungen für die Schul-, Hygiene- und Ganztagskonzepte wurden erst in der vergangenen Woche veröffentlicht. Die Bearbeitung dieser Konzepte benötigte zahlreiche Absprachen, Konferenzen – und Zeit. 

Daher bitten wir freundlich um Ihr Verständnis, dass wir Sie erst in dieser Woche teils durch Elternbriefe, teils durch Schulmails, teils über die Schul-Homepages informieren konnten.

In den vergangenen Tagen, erhielten wir von Eltern berechtigte Fragen zu Ganztags- und Betreuungs-themen, die wir hier sehr gerne aufgreifen, um vielleicht für etwas mehr Klarheit zu sorgen.

Ganztags- und Betreuungsangebote starten ab 12.08.2020

Mit der Rückkehr der Schulen zu einem verantwortungsvollen Regelbetrieb sind auch die Ganztags- und Betreuungsangebote ab 12.08.2020 auf Grundlage der unveränderten erlasslichen Bedingungen wieder regulär gestartet, d. h. für die OGS: Regelmäßige Teilnahme mit i. d. R. früheste Entlasszeit 15:00 Uhr. 

Durch z.B. Hitzefrei oder verkürztem Unterricht oder bei zeitversetztem Unterrichtsbeginn können sich Entlasszeiten ändern. Über Einzelheiten hierzu informieren die Schulleitungen und/oder unsere Koordinatoren.

Bestätigung von OGS-/Betreuungsplätzen

Mit Zusendung unseres OGS-/Betreuungsverträge an die Eltern/Erziehungsberechtigten ist die Platzzusage verbindlich erfolgt. 

Der Platz zur Teilnahme an der OGS oder an einer anderen Betreuungsmaßnahme gilt als rechtsverbindlich vergeben, wenn der von den Eltern/Erziehungsberechtigten unterschriebene Vertrag innerhalb der im Anschreiben zum Vertrag genannten Frist in unserer Verwaltung eingeht.

Eine Bestätigung durch uns ist generell nicht vorgesehen.  

Gerne mailen wir Ihnen eine entsprechende Bestätigung. Dazu senden Sie uns einfach eine kurze Anfrage mit Angabe des Namens Ihres Kindes und der Schule an info@schuelergarten.de.

Besonderheiten im Ganztags- und Betreuungsalltag

Mit Beginn dieses Schuljahres möchten wir Sie auf einige Besonderheiten hinweisen:

Maskenpflicht

Generell besteht auf dem Schulgelände und in den Schulgebäuden Maskenpflicht für die Kinder, für das päd. Personal, LehrerInnen und allen an Schule Beschäftigten. In den Grundschulen darf der Mund-Nase-Schutz (MNS) während des Aufenthaltes am Platz im Klassenraum oder ggf. in der konstanten OGS-Gruppe in dem der Gruppe zugewiesenen OGS-Raum von den Kindern abgenommen werden. 

Die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, MNS zu beschaffen. 

Bitte geben Sie Ihrem Kind jeden Tag einen Mund-Nase-Schutz und eine saubere Tüte oder eine saubere Box mit, um den MNS aufzubewahren, wenn Ihr Kind an seinem Platz sitzt.

Maßnahmen zur Rückverfolgbarkeit von Infektionen

Um Infektionsketten nachvollziehen und unterbrechen zu können, sind konstante Gruppenzusammen-setzungen erforderlich. Daher werden, dort wo es möglich ist, die Kinder in OGS-Gruppen aus einem Jahrgang oder aus einer Klasse betreut. Ganztags- und Betreuungsgruppen können aber auch jahrgangsübergreifend zusammengesetzt sein. Wichtig dabei ist, dass die Zusammensetzung konstant bleibt und die Teilnahme kontinuierlich dokumentiert wird. 

Erkrankung

Kinder mit Krankheitszeichen, z. B. Schnupfen sind mind. 24 Stunden zu Hause zu beobachten. 

Wenn keine weiteren Symptome auftreten, können sie wieder in die Schule. Bei Verschlechterung des Gesundheitszustandes suchen Sie bitte einen Kinderarzt auf. Im Fall von Corona-Infektionen entscheiden die Gesundheitsämter über das weitere Vorgehen.

Einreise aus Risikogebieten

Einreisende aus Risikogebieten sind sofort zu einem Corona-Test verpflichtet. Wichtige weitere Informationen zur Test- und Quarantänepflicht finden Sie hier: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html#c18620

Entzerrung des Unterrichtbeginns 

Zur Reduzierung von Ansteckungsrisiken können Schulen den Unterricht zeitversetzt beginnen (zwischen 7:30 Uhr und 8:30 Uhr) und zeitversetzt Pausen machen. Die Eltern werden von den Schulleitungen über solche Regelungen rechtzeitig informiert.

Die OGS informiert separat über die genauen Entlasszeiten der OGS und Betreuungsmaßnahmen.

Beginn und Entlasszeiten

Nach dem regulären Unterricht kommen die Kinder in ihre (konstante) OGS-/Betreuungsgruppe. 

Für die OGS gelten wieder zwei feste Entlasszeiten. Die früheste Entlasszeit ist wieder 15:00 Uhr (Ausnahme sind bei zeitversetztem Unterrichtsbeginn möglich).

Die Kurzbetreuungskinder (KB) verlassen zum regulären KB-Ende das Schulgelände.

Betretungsverbot

Nach wie vor ist es nur den Schülern und dem Personal an den Schulen gestattet, das Schulgelände zu betreten. Die Eltern dürfen leider weiterhin das Schulgelände nicht betreten. 

Hygiene – eigene Trinkflasche mitbringen

Die Regeln zum Händewaschen, Niesetikette, Abstand halten usw. gelten weiterhin.
Bitte geben Sie Ihrem Kind eine eigene Trinkflasche mit Namen mit, die wir bei Bedarf mit Wasser auffüllen werden.

Spiel- und Kreativangebote

Wir gestalten den Ganztag/das Betreuungsangebot für die Kinder so abwechslungsreich wie möglich und halten uns dabei selbstverständlich an alle Hygienevorschriften

Den Kindern steht eine vielfältige Auswahl an Gesellschaftsspielen sowie zahlreiche freie oder angeleitete Bastel- und Bauangebote zur freien Verfügung. 

Täglich gehen wir, je nach Wetterlage mit den Kindern raus. Dabei darf eine Durchmischung der Gruppen z. B. auf dem Schulhof, den Fluren, Toiletten etc. nicht erfolgen. 

Für die Nutzung des Schulhofes und ggfs. Themenräume gibt es daher Pläne, damit alle Gruppen gleichermaßen Schulhof und ggfs. Themenräume nacheinander nutzen können.

Arbeitsgemeinschaften, Förder- und Freizeitangebote, Bewegung, Spiel und Sport 

Die Möglichkeiten von Arbeitsgemeinschaften, Förder- und Freizeitangeboten werden zurzeit unter Berücksichtigung der neuen hygienischen Rahmenbedingungen und der jeweiligen räumlichen und personellen Ressourcen geplant. Die Mitwirkung externer Partner im Ganztag ist ebenfalls wieder möglich. Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote sind derzeit nur eingeschränkt im Freien möglich.

Mittagessen

Mit Schulstart erhalten die Kinder an unseren Schulstandorten schultäglich ein warmes, gesundes und leckeres Mittagessen. Die Mittagessenkonzepte wurden in jeder Schule individuell erarbeitet und an die jeweiligen örtlichen Rahmenbedingungen und Hygienevorschriften bestmöglich angepasst. 

Die erste Rate für das neue Schuljahr war wie jedes Jahr im August fällig. Die Bezahlung erfolgte in der Regel durch den durch Sie erteilten Lastschrifteinzug.

Unsere monatliche Abrechnung verteilt auch für Sie die Kosten über das Jahr günstig auf zwölf gleiche Raten, unabhängig von unterrichtsfreien Zeiten. Dies hat aber zur Folge, dass Sie bereits Anfang August, obwohl Ihr Kind erst Mitte August die Leistung in Anspruch nimmt, den Essensbeitrag zu entrichten haben. Der monatliche Lastschrifteinzug minimiert für uns und für Sie den Verwaltungsaufwand, da der monatliche Beitrag über das gesamte Jahr gleichbleibt. Bei Fehlzeiten können Essensbeiträge leider nicht erstattet werden. 

Teilnahme an Bildung und Teilhabe

Für den Fall, dass Sie einen Antrag auf Bildung und Teilhabe (www.bildungspaket.bmas.de) stellen möchten, sind wir gerne bereit, Ihnen einen Nachweis über die monatlichen Mittagessenkosten zukommen zu lassen. Bitte schreiben Sie bei Bedarf eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an info@schuelergarten.de.

Sollte Ihnen bereits ein Bewilligungsbescheid vorliegen, senden Sie uns diesen bitte schnellstmöglich zu, gerne ebenfalls per Mai an die gleiche E-Mail-Adresse.

Herbstferien 

Für die Herbstferien sollen wieder Ferienspiele im gewohnten zeitlichen Umfang stattfinden. Bedarfsabfragen werden wir rechtzeitig ausgeben. 

Auch unter Corona-Bedingungen werden unsere Teams für Ihre Kinder wieder ein abwechslungs-reiches und spannendes Ferienprogramm auf die Beine stellen, damit es eine schöne Ferienzeit wird!

Zum guten Schluss haben wir noch zwei kleine, aber wichtige Bitten:

  • Bei Abwesenheit Ihres Kindes informieren Sie bitte immer schriftlich und rechtzeitig die pädagogischen Mitarbeiter/innen in der Schule.
  • Bitte beachten Sie auch, dass wir aus Gründen der Aufsichtspflicht ohne Mitteilung eines Erziehungsberechtigten kein Kind früher als vereinbart aus der OGS entlassen können. 

Die Anrufbeantworter in den OGSen sind stets eingeschaltet und werden regelmäßig abgehört. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in den OGSn während der Angebotszeiten Ihrer Kinder keine Telefonate entgegennehmen können. Gerne können Sie der Koordinatorin/dem Koordinator jederzeit eine E-Mail schreiben.

Diese Informationen tragen hoffentlich zu etwas mehr Transparenz bei. Die geänderten Rahmenbedingungen stellen auch uns und unsere Teams aktuell durchaus auch (noch) vor immer neue Herausforderungen. Gemeinsam mit allen in Schule Beteiligten setzen wir alles daran, bestmögliche Lösungen zu finden. Mit vereinten Kräften schaffen wir das!

In diesem Sinne möchte ich Ihnen schon jetzt für Ihre Mitarbeit danken und freue mich auf unsere Zusammenarbeit im Schuljahr 2020/2021. Für weitere Informationen stehen wir in der Verwaltung genauso wie  unsere Koordinator/en/Koordinatorinnen vor Ort telefonisch oder per Mail zur Verfügung. 

Persönliche Gespräche können in der Schule nach vorheriger Terminabsprache selbstverständlich stattfinden.

Wir freuen uns auf tolles neues Jahr mit Ihren Kindern und hoffen sehr, dass alle gesund und munter bleiben.

Mit sonnigen Grüßen

Schülergarten e.V.

Petra Reingen
Geschäftsführerin

zurück zur Übersicht